Über unpraktische und praktische Reise-Frisuren

Kurzer Inhalt dieses Beitrags: Unsere Haare sind ab und wir sind sehr glücklich darüber, dass man uns nicht mehr schon von Weitem ansehen kann, wie lange wir nicht geduscht haben und das Haarewaschen geht jetzt mit einer schnellen Bewegung über den Kopf mit der feuchten Hand – sehr wassersparend!

Advertisements

10 Gedanken zu “Über unpraktische und praktische Reise-Frisuren

  1. Heidemarie Hauke Lenz schreibt:

    Hallo ihr zwei Ihr seht suppi aus verfolge mit Spannung euren Blog den ihr immer so schön schreibt und die herrlichen Fotos wünsche Euch noch ganz viel Spaß Abenteuer gute Pustekuchen und freue mich schon auf den nächsten Blog lg Nachbarn von Trillfingen Hauke Lenz

    Gefällt mir

  2. Josef Kesenheimer schreibt:

    hey ihr Glatzköpfe – willkommen im Club!!
    Dass kurze (und wenig) Haare sehr praktisch sind, weiß ich schon lange… 🙂
    …Ausserdem wird es Sommer – da darf man sein Winterfell auch ablegen.
    Liebe Grüße
    Seppi

    Gefällt mir

  3. immerinbewegung schreibt:

    Boah ihr seid ja mutig :)) ich habe mich schon ziemlich “wild“ gefühlt als ich in Neuseeland meine Haare blind mit der Nagelschere gekürzt habe 😀 cool!!! Euren Blog zu lesen macht super Spaß! Danke dafür und liebe Grüße! Jana

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s